SnapPap | FAQ
50546
page,page-id-50546,page-template-default,qode-core-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,capri-ver-1.0, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,blog_installed,wpb-js-composer js-comp-ver-4.5.2,vc_responsive
Häufige Fragen und die Antworten dazu
Durch klicken auf die Frage erscheint die Antwort.

Sollten Deine Fragen danach immer noch unbeantwortet sein, schicke uns einfach eine Nachricht.

Allgemeines

Was ist SnapPap und woraus genau besteht dieses Material?

SnapPap von Snaply ist ein neues Material, das die Näh- und DIY-Szene im Sturm erobert hat. Es handelt sich um ein einzigartiges Papier in Lederoptik, das aus einer Papier-Kunststoff-Mischung besteht (Zellulose und Latex) und sich in der Waschmaschine waschen lässt. Es ist 100% vegan. Das Material enthält kein Pentachlorphenol, PVC oder BPA und ist weder umwelt- noch gesundheitsschädlich.

SnapPap vereint die Vorteile von Papier und Stoff und ist absolut reißfest. Es lässt sich unversäubert verarbeiten, leicht vernähen und die Oberfläche ist abriebfest und bildet keine Fusseln oder Knötchen.

Made in Germany: SnapPap wird in Deutschland hergestellt.

Zusammensetzung: >60% Zellulose. Rest: Wasser, Farbpigmente, Latex

Was kann man mit SnapPap alles machen?

SnapPap ist durch seine einzigartige Beschaffenheit vielseitig einsetzbar! Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt: SnapPap lässt sich vernähen, (be)plotten, (be)kleben, mit Farbe oder Flexfolie bedrucken, bemalen, bestempeln, prägen, stanzen, einfärben …und und und.

Es eignet sich für viele Nähprojekte, ganz besonders für Taschen, Täschchen, Geldbörsen, als Ösen-Verstärkung oder für Applikationen und Labels.

Auch für den Scrapbook-Bereich ist SnapPap perfekt und es lässt sich beispielsweise bei Fauxdoris, Tags, Alben und anderen Scrapbook-Projekten einsetzen.

Hier haben wir einige Designbeispiele gesammelt. Folge uns auch auf Facebook und Pinterest! Dort posten wir viele SnapPap-Ideen und -Werke.

Im Snaply-Magazin gibt es kostenlose SnapPap-DIYs!

Ist SnapPap unschädlich und für Kinderspielzeug bzw. -accessoires geeignet?

Das Material enthält kein Pentachlorphenol und ist daher unbedenklich.

.

Ist in SnapPap PVC oder BPA enthalten?

Das Material enthält weder PVC noch BPA.

Ist SnapPap lebensmittelecht?

SnapPap ist lebensmittelecht und kann z.B. wunderbar bei Lunchbags zum Einsatz kommen.

Wo kann ich SnapPap kaufen?

SnapPap ist eine Eigenmarke von Snaply und kann hier im Snaply-Shop gekauft werden.

Wie dick ist SnapPap?

SnapPap hat eine Dicke von 0,55 mm.

SnapPap und Kunstleder

Welche Farben gibt es?

Im Moment bieten wir diese fünf Farben an: weiß, hellgrau, hellbraun, dunkelbraun und schwarz.

SnapPap Farben

Wieviel kostet SnapPap?

SnapPap gibt es in Bögen mit folgenden Größen:

  • 50 x 150 cm für 11,90 €
  • 100 x 150 cm für 19,90 €

Ich habe etwas aus SnapPap gemacht und möchte mein Werk gerne zeigen. Wo kann ich es teilen?

Du kannst auf Instagram posten und den Hashtag #SnapPap verwenden. Dann hast Du die Chance hier auf unserer Homepage zu erscheinen.

Du kannst uns Dein Foto auch als Facebook-Nachricht senden. Du findest SnapPap hier auf Facebook.

Du kannst uns natürlich auch gerne eine Mail schicken (an daniela@snaply.de)

Kann man SnapPap lasern?

SnapPap enthält kein PVC und kann somit auch gelasert werden.

Tipps, Tricks und Anwendung

Muss SnapPap vor dem Verarbeiten gewaschen werden?

Wenn Du SnapPap vernähst, empfehlen wir es vorher zu waschen weil das Material dadurch weicher wird und sich besser verarbeiten lässt. Durch das Waschen erhält es auch seine charakteristische Lederoptik. SnapPap geht beim Waschen minimal ein.

Beim Plotten, Basteln oder Bekleben wird das Ergebnis besser, wenn es vorher nicht gewaschen wird.

Wie heiß kann SnapPap gewaschen werden und mit welchem Waschmittel?

SnapPap kann in der Waschmaschine bei bis zu 60 Grad gewaschen werden. Wir empfehlen, es bei 40 Grad und mit normalem Waschmittel (Pulver oder flüssig) ohne Weichspüler zu waschen.

Läuft SnapPap beim Waschen ein?

SnapPap läuft beim Waschen minimal ein.

Wie verändert sich die Optik durch das Waschen?

waschen dunkelbraun

Hier siehst Du ein schönes Beispiel, wie SnapPap vor (rechtes Bild) und nach dem Waschen (linkes Bild) aussieht. Es wurde bei 40 Grad gewaschen und danach an der Luft getrocknet. Vor dem Waschen fühlt es sich wie ein dicker Fotokarton an und nach dem Waschen hat es eine lederartige Oberfläche.

Wie verstärke ich die Lederoptik?

Durch zerknautschen oder (maschinelles) waschen wird die Lederoptik von SnapPap verstärkt.

Ist es trocknergeeignet?

Ja, Du kannst bedenkenlos den Wäschetrockner benutzen. Das Material lässt keine Fasern und verträgt auch hohe Temperaturen (knittert dadurch aber deutlich mehr).

Kann man SnapPap bügeln?

Man kann SnapPap auf hoher Stufe und mit Dampf bügeln. Ganz glatt wird es wieder, wenn Du das feuchte SnapPap mit Dampf bügelst. Dies gilt auch für ungewaschenes SnapPap.

Kann SnapPap bestickt werden?

SnapPap kann maschinell und mit der Hand bestickt werden, wobei beim maschinellen Besticken nicht jede Stickdatei gut funktioniert. Es kann dabei zu Problemen kommen. Von Hand lässt sich SnapPap dagegen sehr gut besticken. In jedem Fall sollte auf der Rückseite Stickvlies verwendet werden. Dieses gibt es auch bei Snaply.

Nette vom Blog “regenbogenbuntes” hat noch ein paar Tipps zum Besticken mit der Stickmaschine:

Lockere Motive und alle Dateien, die linienartig angelegt sind, lassen sich sauber und problemlos auf gewaschenem oder ungewaschenem Material sticken, hier einfach auf Stickvlies befestigen (kleben) und normal sticken. Soll das fertige Teil allerdings hinterher gewaschen werden, unbedingt auch das SnapPap vorwaschen, da es ja leicht einläuft.

Ausgestickte Motive und Motive mit Umrandung lassen sich gut sticken, wenn man Folgendes beachtet: Wähle eine sehr langsame Stickgeschwindigkeit auf gewaschenem Material und eine neue, spitze Nadel, dann gelingt auch das gut.

Extrem dicht gestickte Motive sind zu meiden, das schaffen die kleineren Haushaltsmaschinen nicht immer sauber. Das bitte mit der eigenen Maschine testen, meine Brother 6-Nadel-Maschine hatte keine Probleme. Schön finde ich das Material für Aufnäher, es hat doch nochmal einen anderen Charakter als Stickvlies.

SnapPap Besticken

Was muss ich beim Schneiden beachten?

Das Material kann mit gängigen Schneidewerkzeugen wie Scheren, Rollschneider etc. verarbeitet werden. Wir empfehlen jedoch die nicht die gute Stoffschere zu verwenden, da der Papieranteil sie stumpf macht.

Auch ganz feine Schnitte sind möglich, das Material franst überhaupt nicht aus und kann sogar in ganz dünnen Streifen noch sehr belastet werden. Auch dünne Streifen sind absolut stabil und durch Ziehen nicht zum Reißen zu bringen. Also für Gurtbänder, Taschen, Schmuckverarbeitung usw. hervorragend geeignet, da weniger elastisch als Leder und absolut reissfest.

Kann ich SnapPap be-/verkleben?

Nette vom Blog “regenbogenbuntes” hat den Klebetest mit Bastelkleber (Holzleim) und Textilkleber gemacht. Beides hat wunderbar gehalten. Ebenso kann man SnapPap mit Heißkleber verarbeiten.

SnapPap kleben

Nähen mit SnapPap

Kann ich SnapPap mit der normalen Nähmaschine und der Overlock vernähen?

Du kannst SnapPap mit der normalen Nähmaschine und der Overlock vernähen. Bei der Overlock allerdings nur ohne schneiden, da die Klinge stumpf wird.

Brauche ich eine spezielle Nadel für die Nähmaschine, z.B. eine Jeans-Nadel?

Nein, du kannst SnapPap mit jeder normalen Maschinennadel nähen. Damit kann man zwei Lagen problemlos übereinander vernähen. Zur Sicherheit kann man bei noch mehr Lagen etwas dickere Nadeln verwenden. Es kommt außerdem auf die Leistungsfähigkeit der Nähmaschine an, wie viele Lagen sie schafft. Wenn es ein Modell ist, das nicht ganz so stark ist, kannst Du es am besten mitt einer Ledernadel versuchen.

Muss ich die Fadenspannung anders einstellen?

Nein, Du musst nichts besonderes bei der Fadenspannung beachten.

Bei mir reisst das SnapPap beim/nach dem Nähen aus. Was mache ich falsch?

Bitte wähle die Stichlänge nicht zu kurz (nicht kürzer als 3,0 oder 3,5) und nähe nicht zu nahe am Rand. Sonst kann es evtl. vorkommen, dass das Werkstück ausreisst.

Wie werden die Kanten versäubert bzw. ist das überhaupt notwendig?

Kantenversäubern braucht man nicht, weil sich das Material super fein und einfach mit dem Rollschneider schneiden lässt ohne dass Fransen über stehen.

Muss SnapPap vor dem Vernähen gewaschen werden?

Es muss nicht gewaschen werden aber durch das Waschen wird das Material weicher und lässt sich einfacher vernähen.

Wie verhält sich SnapPap in Kombination mit anderen Textilien?

Es lässt sich super in Kombination mit Jeans und allen anderen Stoffen verarbeiten. Andere Stoffe sollten vor dem Vernähen auch gewaschen werden, weil sie unter Umständen unterschiedlich einlaufen.

Gibt es einen Trick, wie das Wenden einfacher geht?

Das Wenden ist nicht ganz einfach, weil das SnapPap sehr steif ist. Man benötigt daher einiges an Kraft um die das genähte Werk zu wenden. Wenn man das SnapPap direkt vor dem Wenden anfeuchtet, geht es leichter.

SnapPap plotten

Was muss ich beim Plotten beachten?

Für ein optimales Ergebnis empfehlen wir folgende Plottereinstellungen:

  • Messer auf 10 einstellen
  • Geschwindigkeit auf 1
  • Dicke auf 33
  • und unbedingt den Doppelschnitt aktivieren

Wenn ich SnapPap mit dem Plotter ausschneide, darf es dann auch gewaschen sein? Oder besser im Original Zustand?

Für den Plotter ist es besser, wenn Du es im Originalzustand verwendest, weil es dann noch glatt ist und eine gleichmäßige Höhe hat. Bei gewaschenem SnapPap wird sich der Plotter eventuell schwerer tun.

Bedrucken und Färben von SnapPap

Wie kann man SnapPap bedrucken oder färben?

SnapPap lässt sich auf unterschiedliche Arten bedrucken, bemalen und auch färben. Du kannst SnapPap mit Stoffmalfarbe oder Textilfarbe bestempeln und bemalen. (Bitte achte dabei auf die genauen Anweisungen der Farbe, die Du verwendest.) Es lässt sich auch problemlos einfärben un mittels Transferfolie (erhältlich bei Snaply) bedrucken.

Außerdem kannst Du es mit wasserfesten Stiften, wie Edding, bemalen.

SnapPap kann auch mit Buntstiften, Bleistiften oder Wasserfarben bemalt werden. Allerdings ist es dann nicht mehr waschbar, weil diese Farben nicht halten.

Hier siehst Du ein Beispiel , bei dem SnapPap mittels Transferfolie von Snaply bedruckt wurde. Die Transferfolie wird nach dem Bedrucken im Tintenstrahldrucker heiß auf das SnapPap aufgebügelt. Für ein optimales Ergebnis raten wir, das SnapPap vorher zu waschen.:

Mady by Kasia1

Hier ist ein Beispiel, bei dem SnapPap mit Textilfarbe bestempelt wurde:

Christinaa1

SnapPap lässt sich auch einfärben. Dafür eignet sich das weiße SnapPap am besten. Textilfarbe ermöglicht hier alle Farbvarianten, auch Batikfarbe und Stoffmalfarbe halten hervorragend.

Hier siehst Du ein Beispiel, bei dem wir SnapPap mit Marabu Textilfarbe eingefärbt haben. Dabei gilt es ebenfalls die Gebrauchsanweisung der jeweiligen Textilfarbe zu beachten.

Färben

 

 

Kann ich SnapPap mit Textilfarbe bestempeln und würde das auch nach dem Waschen halten?

Das ist überhaupt kein Problem. Du musst einfach nach der Gebrauchsanleitung der Textilfarbe vorgehen und sie fixieren. Dann hält sie auch nach dem Waschen.

SnapPap prägen und stanzen

Wie kann man SnapPap prägen und stanzen?

SnapPap lässt sich mit Handstanzern, aber auch mit der Big Shot (und sogar Thinlits) bearbeiten. Es gilt dabei nichts besonderes zu beachten. SnapPap kann man damit genau wie Bastelkarton oder Papier bearbeiten. Da gibt’s keine gesonderten Einstellungen.

SnapPap geprägt v. Claudia Gerrits 2

Thinlits-Tipp: Hier siehst Du ein Bespiel, wie SnapPap mit Thinlits bearbeitet wurde. Das klappt sogar besser als mit Papier oder Karton, weil SnapPap nicht ausreisst.

thinlits

Sollte man SnapPap vor dem Prägen oder Stanzen waschen?

Beim Prägen und Stanzen sieht man keinen erkennbaren Unterschied.

Hier siehst Du, wie gewaschenes (links) und ungewaschenes SnapPap (rechts) nach dem Prägen mit der Big Shot aussieht:

SnapPap geprägt gewaschen und ungewaschen v. Claudia Gerritsklein

Verliert geprägtes SnapPap nach dem Waschen die Prägung?

Durch das Waschen verliert geprägtes SnapPap leider die Prägung. Bei Taschen und Täschchen ist es eigentlich kein Problem, weil man sie in der Regel nicht wäscht. Auf Kleidung sollte man es am besten nicht geprägt aufnähen. Deswegen sind geprägte SnapPap Labels für Kleidung ungeeignet. Für den Scrapbooking-Bereich ist geprägtes SnapPap dagegen ideal.

.